0

Buchtipps - Belletristik

Nachdem es ihr 2017 erschienener Roman „Schau mich an, wenn ich mit dir rede!“ auf die Nominierungsliste des Deutschen Buchpreises schaffte, ist Monika Helfer dieses mal zurück mit einem sehr persönlichem Roman über Herkunft, Familie, Missgunst und Schmerz.

In seinem soeben erschienenen Buch nimmt uns der Genußmensch und Flaneur Vincent Klink mit in die Donau-Metropole. Voller Leidenschaft und Detailkenntnis schreibt er über die österreichische Küche, über Geschichte und Kultur der Stadt in ihrer ihrer ganzen barocken Opulenz, über das Rote Wien der 20er Jahre ebenso wie über das heutige, hippe Wien.

Drei starke, eigensinnige Frauen leben plötzlich unter einem Dach: Maria, die vor Kurzem ihren Mann verloren hat, ihre siebzehnjährige Tochter Anna, die nach ihren Wurzeln forscht, und Marias Mutter Lucia – ohne es so recht zu wollen, wurde sie von Maria aus ihrem kleinen Dorf in Kroatien nach Bayern umgesiedelt. Für alle Beteiligten ist diese Konstellation eigentlich schon Herausforderung genug. Doch Maria lässt zudem eine grundlegende Frage nicht los: Wenn einem mit dem Tod der großen Liebe die einzige Heimat genommen wurde, wo fängt man an, nach einer neuen zu suchen?

Zu Beginn eines jeden Literatur-Herbstes ist es immer wieder spannend, zu entdecken, welche der Neuerscheinungen zu meinen persönlichen Lieblingen der Saison werden könnten. Ein Buch, das sich in diesem Jahr schon früh als herausragend zeigt, ist der Roman 'Drei Uhr Morgens' von Gianrico Carofiglio. Bislang kannte man Carofiglio, der viele Jahre als Antimafia-Staatsanwalt in Italien tätig war, vorallem durch seine vielfach preisgekrönten, auch international bekannten Krimis.

Drei junge Menschen kehren in die Kleinstadt zurück, die sie nach ihrem Schulabschluss eigentlich hinter sich lassen wollten. Wenn Martin auffällt, dann als ständiger Begleiter seines besten Freundes Noah. Was er nach dem Abitur mit seiner Zukunft anfangen will, weiß er noch nicht so richtig. Als Noah dann aber mit Hilfe seiner einflussreichen Eltern eine Filmrolle ergattert und nach München zieht, folgt Martin ihm, da ihm selbst keine bessere Option einfällt.

Mit ihrem Debüt-Roman 'Sungs Laden' hat sich die Autorin Karin Kalisa im Herbst 2015 über Nacht in die Herzen vieler LeserInnen geschrieben. Die mit heiterer Leichtfüßigkeit erzählte Geschichte enthielt doch einen durchaus ernsten Kern, denn es ging um die brüchigen, oft tragischen Lebensgeschichten der aus Vietnam stammenden Vertragsarbeiter, die nach dem Ende der DDR plötzlich heimat- und staatenlos waren.

Wie schon in seinen früheren Romanen macht Norbert Scheuer den kleinen Ort Kall in der Eifel zum geographischen Zentrum seines Romans. Scheuer braucht, so scheint es, nicht die große Welt um großartig zu erzählen - ihm genügt der Mikrokosmos Dorf und eine Handvoll Figuren, um eine Geschichte voller Intensität und Kraft zu komponieren. Der Ich-Erzähler des Romans, Egidius Arimond, ist ein ehemaliger Gymnasiallehrer und begeisterter Imker, der diese Leidenschaft schon von seinem Vater übernommen hat.

Es ist eine raue bäuerliche Welt, der ein Junge mit kindlichen Spielen und kleinen Fluchten trotzt. Von Geburt an schwer herzkrank, ist er nicht der Stammhalter, den sein Vater sich wünscht, und nicht die Arbeitskraft, die auf dem Hof, auf dem der Mangel regiert, benötigt wird. Die stumme Gewalt des rackernden und ständig hadernden Patriarchen ist allgegenwärtig, und weder die Mutter noch die Großmutter können den Jungen davor schützen.

Als Vierzehnjähriger kam Sasa Stanisic 1992 aus dem ehemaligen Jugoslawien, das damals in einem blutigen Krieg zwischen den verschiedenen Volksgruppen versank, nach Deutschland.

Dacia Maraini  'Drei Frauen' Großmutter Gesuina, ihre Tochter Maria und deren Tochter Lori leben unter einem Dach. Maria ist mit François, einem Franzosen liiert, der allerdings im fernen Lille lebt. Um die Weihnachtszeit besucht François die drei Frauen und, charmant, wie er ist, flirtet er auch mit der jungen Lori. Auf ein heimliches erotisches Abenteuer folgt eine ungewollte Schwangerschaft.

Botnanger Buchladen Newsletter

Bleiben Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden!


Mit * gekennzeichnete Felder sind auszufüllen.

Mit dem Absenden des Formulars bestätigen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben.