Scherz/Scholz: Ein Freund wie kein anderer

Habbi, ein vorwitziges Erdhörnchen, fällt bei der Jagd nach einem bunten Libellenflügel einen Hang hinunter, direkt vor die Pfoten eines Wolfs, dem ärgsten Feind der Erdhörnchen. Aber Yaruk, der Wolf, liegt mit eingeklemmter Pf unter einem Geröllhaufen und ist sicher, dass er sterben muss. Doch Habbi lässt ihn trotz seiner Ängste nicht allein, hilft ihm aus seiner Zwangslage und päppelt ihn mit stibitzten Beeren und Nüssen aus dem Erdhörnchen-Wintervorrat wieder auf. Langsam freundet sich das ungleiche Paar an, sie erzählen sich von ihren Familien, streifen durch den Wald, und Habbi muss akzeptieren lernen, dass Wölfe Fleisch brauchen - aber Yaruk würde nie Erdhörnchen fressen. Als die Waldbewohner den Wolf bemerken, wollen sie ihn jagen und vertreiben, doch Habbi bekennt sich zu seiner Freundschaft und bleibt bei Yaruk - bis der Winter kommt und Habbi Winterschlaf halten muss. Ihre Wege müssen sich trennen - hoffentlich nur bis zum nächsten Frühjahr. - Warmherzig und humorvoll erzählte Geschichte einer besonderen Freundschaft, die mit eigenen Vorurteilen und Ängsten kämpfen muss, aber auch von Neugier, Mut und Zusammenhalt geprägt ist; mit wunderbaren Illustrationen von Barbara Scholz. 
Und dass sie einander im nächsten Frühjahr tatsächlich wiedersehen - davon erzählt der inzwischen erschienene zweite Band 'Im Tal der Wölfe'.
 
Scherz, Oliver
Thienemann Verlag GmbH
ISBN/EAN: 9783522184571
14,00 € (inkl. MwSt.)