0

Lukas Rietzschel: Raumfahrer

Rietzschels Erstling, der vor drei Jahren erschienene Roman 'Mit der Faust in die Welt schlagen' war damals für mich eines der besten Debüts seit langem, und so war ich reflexhaft skeptisch , ob sein zweites Buch an diese erzählerische Qualität anknüpfen kann.
Doch diese Sorge war völlig unbegründet, wie ich nach der Lektüre von 'Raumfahrer' sagen kann.
Auch Rietzschels zweiter Roman spielt im Osten, doch diesmal erzählt er eine, nein, eigentlich zwei Familiengeschichten vom Kriegsende bis in die Nachwendezeit.
Ausgangspungt ist Jan, ein junger Bursche, der noch bei seinem Vater wohnt und im nahegelegenen Krankenhaus jobbt.
Einer der Patienten dort, ein alter Mann, der im Rollstuhl sitzt, übergibt Jan eines Tages einen Karton mit alten Fotos und Unterlagen,
die ihm plötzlich die Tür zur eigenen, bislang weitgehend verschwiegenen Familiengeschichte öffnen.
Sehr geschickt verknüpft Rietschel die verschiedenen Zeitebenen und zeigt erneut sein feines Gespür für persönliche wie gesellschaftliche Bruchlinien, die er dann in einer vielschichtig erzählten Geschichte freilegt. GROSSARTIG!
 
Eine Empfehlung von Uscha Kloke
22,00 €inkl. MwSt.
Lieferbar innerhalb 24 Stunden
In den Warenkorb
Kategorie: Belletristik

Botnanger Buchladen Newsletter

Bleiben Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden!


Mit * gekennzeichnete Felder sind auszufüllen.

Mit dem Absenden des Formulars bestätigen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben.