0

Daniela Krien: Der Brand

Rahel ist mehr als ihr halbes Leben mit Peter verheiratet, die beiden haben zwei erwachsene Kinder. Ihre Liebe ist in die Jahre gekommen. Die Erotik auf der Strecke geblieben. Peters Konflikte in seiner Arbeit als Literatur-Professor machen die Situation nicht einfacher. So wird der Urlaub in einer entlegenen Hütte in den bayerischen Alpen von beiden als Auszeit herbeigesehnt.
Doch einige Tage vor der Abreise erfährt Rahel, dass die Hütte abgebrannt ist.
Also fahren Peter und sie stattdessen in die Uckermark, um das Haus einer Freundin zu hüten, deren Mann wegen einer schweren Krankheit plötzlich ins Krankenhaus musste. Zum Haus gehört ein großer Garten und verschiedene Tiere – mehrere Katzen, ein altes Pferd, ein Weißstorch - um die sie sich jetzt kümmern.

„Wenn er mit mir nur halb so viel sprechen würde, denkt Rahel und sieht Peter hinterher, als er die Stute Richtung Koppel führt.“

 In beeindruckender Wahrhaftigkeit und mitunter verstörend präzise erzählt Daniela Krien vom Älterwerden miteinander.
Zugleich gelingt ihr ein ermutigender Roman über die Kraft gegenseitiger Wertschätzung und einer Verankerung in diesem Miteinander. 

Eine Empfehlung von Joachim Arlt.

Roman
EAN: 9783257070484
22,00 €inkl. MwSt.
Lieferbar innerhalb 24 Stunden
In den Warenkorb
Kategorie: Belletristik

Botnanger Buchladen Newsletter

Bleiben Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden!


Mit * gekennzeichnete Felder sind auszufüllen.

Mit dem Absenden des Formulars bestätigen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben.