Startseite
Bücher
Druckfrisch
Wir empfehlen
jung & wild
Links
Veranstaltungen
Buchhandlungspreis
Wir über uns
Kontakt
Seitenübersicht

20.02.18Irmgard Keun: Das Werk Gesamtausgabe in 3 Bänden

Kategorie: Druckfrisch

Von: Uscha Kloke

Eine schreibende Frau mit Humor, sieh mal an!“, rief ein angetaner Kurt Tucholsky im Jahre 1931,

um seine Würdigung des Romandebüts „Gilgi, eine von uns“ sodann mit den Worten zu beenden: „Aus dieser Frau kann einmal etwas werden.“

Und er sollte recht behalten: Mit zwei rasch aufeinanderfolgenden Veröffentlichungen, ebenjener „Gilgi“ und ein knappes Jahr später, im Juni 1932, mit „Das kunstseidene Mädchen“ betrat Irmgard Keun die literarische Bühne der Weimarer Republik. Doch die Nazis betrachteten die Werke der selbstbewussten und mit den Kommunisten liebäugelnden Irmgard Keun als „Asphaltliteratur mit antideutscher Tendenz“ und warfen sie - wie unzählige andere Werke der Weltliteratur - bei der Bücherverbrennung 1933 in Feuer.

Keun flüchtete in die Niederlande, schrieb und schrieb und fasste doch im Literaturbetrieb des Nachkriegsdeutschland nie mehr richtig Fuß.

Es folgten Jahre in einer geschlossenen psychiatrischen Abteilung in Bonn, und erst Anfang der Achtziger Jahre - in der Hochphase der Frauenbewegung - wurden ihre Werke wiederentdeckt.

Wie lesenswert und heiter-ironisch sich ihre Romane, Erzählungen und feuilletonistischen Beiträge auch heute noch lesen, können Sie in dieser wunderbaren Gesamtausgabe entdecken!

Wallstein Verlag, 39,00 € ISBN 978-3-8353-1789-1

Sie können das Buch selbstverständlich hier online bestellen.